„ damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden ”......Herrmann Hesse

--- Weltrekord geschafft   „ längste am Stück gefahrene Strecke mit dem Handbike” ---

                  --------    700 Kilometer in 45 Stunden ohne Schlaf !!!    --------

„ es sind nicht nur 1000 Kilometer, es sind auch 1000 Momente in meinem Leben und ich werde jeden einzelnen bewusst erleben und spüren das ich lebe.”  lars hoffmann

hier erfahrt ihr alle News und Infos ...............

Dezember    nach einem Jahr mit vielen Emotionen und Erlebnissen möchte ich allen eine besinnliche                                    Weihnachtszeit und einen guten Start in das Jahr 2013 wünschen. 

                      Auch nächstes Jahr geht es nach vorn und es warten einige spannende Projekte auf mich. 
                      Mehr zur „ Mission impossible ” Anfang nächsten Jahres auf der Webseite                 
                                                
                                                                                        www.missionimpossible7.de

                      In diesem Sinne sehen und hören wir uns 2013

-29.Sep.     Bericht auf MDR       Link dazu.....

- 22.Sep.    Bericht auf     www.sportalpen.at

- 26.Aug.   Bericht im MDR Sport   Link dazu ......

- 25.Aug.    

1000 Momente in meinem Leben, dass war die Idee die hinter meinem Projekt stand. Fast auf den Tag genau, 8 Jahre nach meinem Unfall, war Start in Hamburg und es waren unbeschreibliche Momente die ich während dieser Tage erleben durfte.

Nach der Abfahrt auf der Reeperbahn gegen 8 Uhr und der kleinen Stadtrundfahrt durch Hamburg ging es direkt auf die B5 Richtung Berlin. Das Wetter war an diesem Tag perfekt. Wir kamen super vorwärts und konnten mit einem Schnitt von 20 km/h in Berlin einfahren.  Auf der„ Strasse des 17.Juni” entlang, vorbei an der Siegessäule ging es zum  Brandenburger Tor. Nach einer Gesamtfahrzeit von 15 Std. und  knapp 300 km. Am Brandenburger Tor erwarteten mich neben vielen Schaulustigen auch meine Familie und das Team 2, welches von da an die Begleitung übernahm. Die erste Nacht Richtung Leipzig war dann schon härter als ich gedacht hätte. Temperaturen um die 8 Grad, die Müdigkeit und die schon beginnenden muskulären Ermüdungserscheinungen taten ihr übriges dazu. Zum Glück hatte ich, wie auch schon Richtung Berlin, einen Flügelmann (Lars Uhlemann) an meiner Seite und wir konnten uns gegenseitig motivieren. So erreichten wir, zwar mit rund 4 Std. Verspätung, das nächste Etappenziel Leipzig. Nach einer ausführlichen und dringend notwendiger Massagepause ging es bei hochsommerlicher Temperatur um gefühlte 35 Grad weiter Richtung Gera. Mein Freund Errol Marklein hatte jetzt die Rolle des Flügelmannes übernommen und mich zu Höchstleitung (wenn man nach 29 Std. noch davon sprechen kann)  angespornt.  Gegen Abend erreichten wir Gera, welches für seinen berüchtigten Krankenhausberg bekannt ist. Aber nach dem Spruch „ Schmerz , ist Schwäche die deinen Körper verlässt” , welcher am Teamfahrzeug immer für mich zu lesen war, besiegten wir auch diesen „Hügel”. Wir hatten die 500 km Marke schon weit hinter uns gelassen und nach einer kurzen Stärkung ging es weiter Richtung Hof. Und dann kam das was ich im Vorfeld schon geahnt hatte. Die zweite Nacht und sie machte mir es schwerer als ich es mir in meinen kühnsten Träumen ausgemalt hatte. Berge mit Steigungen von teilweise  13 - 14 % , Schmerzen in den Muskeln, Müdigkeit, Dunkelheit, Kälte und die Frage „ warum mache ich hier, könnte schön im Bett liegen und schlafen”. Gegen 4.30 war es dann in der Nähe von Münchberg/ Bayern soweit. Der Weltrekord über die längste nonstopp Fahrt wurde nach einer Gesamtfahrzeit von knapp 45 Std. und 661 km ohne Schlaf erreicht. Wir hatten bis dahin eine Höhendifferenz von fast  4000 m erreicht und die Kurbel rund 100 000 mal gedreht. Bei einem Teammeeting im MC Donald entschieden wir gemeinsam noch bis Kilometer 700 weiterzufahren. Aufgrund der vorhergesagten 38 Grad im Schatten, welche schon gesundheitlich bedenkliche gewesen wären, sowie des Zeitverzuges beendeten wir die Fahrt in Creußen in der Nähe von Bayreuth. Ich wollte gern gegen 16.00 Uhr in München sein und dort die kleine Karina mit ihrer Familie sowie die Freunde des Vereins „ Stunde des Herzens ” treffen. Die Begegnung war sehr emotional und mir wurde von dem Verein ihre höchste Auszeichung  der „ Menschlichkeits-Aword ” übergeben. Was das Spendenkonto für Karinas Delphintherapie anbetrifft, ist dies schon gut gefühlt. Ich bin guter Hoffnung das wir es schaffen werden, sie und ihre Familie bald zu den Delphinen schicken zu können.
Ich habe mir als Sportler sicherlich ein sehr hoch gestecktes Ziel vorgenommen und es beim ersten Mal nicht ganz erreicht. Aber es war ein Versuch und ist Ansporn, weiter zu machen und fest an ein Ziel zu glauben. Und ich sage mir, die Ziele die hinter dem Projekt „ 1000 Momente ” standen sind voll erfüllt . Wir haben eine tolle Aufmerksamkeit für unseren Sport, welcher als paralympische Disziplin bald im TV zu sehen ist, erreicht. Wir können einem kleinem Mädchen mit ihrer Familie einen Herzenswunsch erfüllen. Wir haben hoffentlich vielen Menschen Mut gemacht, auch wenn es manchmal noch so schwer im Leben erscheint, niemals aufzugeben. Wir haben zusammen im Team einen Weltrekord geholt und das sind Gründe genug zufrieden und gesund nach Hause zu kommen.

Ich möchte mich bei allen Beteiligten, Unterstützern, Partnern, Sponsoren und Leuten die mir die ganzen 3 Tage die Daumen gedrückt haben ganz herzlich bedanken.
Ganz besonders bei Barbara (die es manchmal nicht leicht hat mit mir), Tim (als Kommunikationsoffizier), Sophie, Thomas, Alex, Jörg, Jan, Andreas,Errol, Andreas (Kamera13), Jürgen, Oliver, Lars, Jörg(SZ), Ilse und Patrik (Foto), Eugen (Fotos), Steffen, Manja (Physio), Jens, dem Team vom Lausitzring, Bernhard Karl (Audi), Sopur (Bike), KINI (Sportswear), Red Bull Deutschland, Thomas Apel (Sporthochschule Köln), Molkerei Haininchen/ Freiberg (Ehrmann Produkte), Uvex, Novotel Messe München, Rehability Dresden, Thomas Köhler (BG), Fahrzeugbau Hempelt, Schwalbe (Reifen), Jochen (Mister Button) .




- 24.Aug.      Galerie mit Fotos von dem Projekt ist online



- 21.Aug.       als Erstes möchte ich mich bei meinem Team und bei allen Unterstützern und Daumendrückern                        bedanken. Ohne Euch alle wäre es mir nicht möglich gewesen über meine Grenzen zu gehen                            und den Weltrekord zu holen. Zwar wurde das angestrebte Ziel, die 1000 km zu fahren nicht                              erreicht. Aber für mich persönlich sind die Ziele, die hinter dem Projekt „1000 Momente” standen                      erfüllt und das ist Grund genug zufrieden und gesund nach Hause zu kommen. 

                                             

-12:00 Uhr  Nach der wunderschönen Zieleinfahrt um 11:00 Uhr in Creussen haben wir eine Pause mit kurze                        Interview, Fotoshooting und dem verladen der Bikes eingelegt. Jetzt geht es mit dem Auto nach                          München. Ein riesen großes Dankeschön an Errol Marklein, der Lars von Leipzig bis zum Ziel                            begleite und extrem unterstützt hat.


- 19. Aug; 09:00 Uhr  Der Weltrekord über die längste non-stop Fahrt wurde um 4:30 Uhr in Münchberg nach                                       661km und einer Gesamtfahrzeit von 45h ohne Schlaf aufgestellt.

                                    Das Team hat sich entschlossen, noch mindestens bis Kilometer 700 weiter zu fahren.                                             Danach muss leider mit dem Auto direkt nach München gefahren werden, um termingerecht                                     um 16:00 Uhr auf der ISPO BIKE über die Tausenden Momente berichten zu können.
                                      Ein 
Dankeschön fürdie rege Anteilnahme. Diese war so überwältigend, dass Lars                                                   mehrfach für alle weit über seine Grenzen gehen konnte.
                                      In München ist dann auch Karina, die sicher stolz a
uf ihren "Paten" ist, weil Lars                                                     zusammen mit dem Verein "Stunde des Herzens" ihr über die "1000 Momente" das                                                   langersehnte Schwimmen mit den Delfinen ermöglichen wird.


- 04:30 Uhr  Jetzt geht es weiter in Richtung Bayreuth. Nach der ausgiebigen Erholungspause mit kleiner                               Stärkung können Lars und Errol wieder gut durchstarten.


- 00:00 Uhr  Jetzt sind wir in Hof angekommen. Die Berge werden immer schwieriger, aber unsere Helden hält                       nichts auf!


- 22:00 Uhr  Nach einem Stopp in Schleitz geht es jetzt weiter in Richtung Hof. Dann sind wir auch schon in                             Bayern. Lars und Errol sind super drauf (das Team natürlich auch :D )!


- 16:00 Uhr  Noch 15 Km bis Gera. Wir sind gut drauf und freuen uns, dass es keine nennenswerten Probleme                     gibt.


- 15:00 Uhr  Nach dem super Start in Leipzig haben wir jetzt kurz das Bergfest gefeiert. Mit einem 20ger Schnitt                     sind wir gut unterwegs.


- 11:00 Uhr  Das Team ist gut in Leipzig angekommen. Vielen Dank an Lars Uhlemann, welcher unseren                                Champion durch die Nacht begleitet hat. Jetzt zieht sich Lars zur Massage und zum Frühstücken                        nach drinnen zurück.


- 10:15 Uhr  Die Muskeln erwärmen sich langsam wieder und die Geschwindigkeit bleibt nicht mehr bei 10 km/h.                     Wir erwarten das Team in einigen Minuten hier in Leipzig. Mental geht es der Gruppe super!


- 18. Aug; 9.00Uhr  Aufgrund von Schmerzen in Lars' Nacken (vermutlich zu steife Nackenmuskeln durch die                                    Kälte und das ständige Kopf hochhalten), kam die Truppe diese Nacht nicht so schnell                                        voran, wie geplant war. In Leipzig wird zwischen 10:00 und 11:00 Uhr die nächste große                                      Pause stattfinden, wo das Problem mithilfe zwei Fachkundiger so schnell wie möglich                                          behoben werden soll.


- 23:20 Uhr  Nach einer erholsamen Pause mit Massage, Stärkung und Aufstellung vor dem Brandenburger                          Tor, geht es jetzt weiter in Richtung Leipzig. Ab Berlin fährt Lars Uhlemann auf dem Handbike mit.

                   

- 17:45 Uhr  Seit der 20 min. Pause in Ludwigslust läuft alles planmäßig weiter. Vielen Dank an Oliver Pohling,                       der Lars bis nach Ludwigslust mit dem Handbike begleitet hat. Mit einem Schnitt von 24 km/h sind                       wir gerade 90km vor Berlin bei Kyritz. Hier die 2. Pause mit Cappuccino und leckeren,                                         Hausgemachten Frikadellen von Barbara.


                      Das Team ist super drauf und wird gegen 21:30 in Berlin ankommen.


- 13:00 Uhr  Bei wunderschönem Wetter konnte Karina um 8:15 Uhr das Startsignal für die 1000 Momente                             geben. Mit dabei sind noch 3 weitere Handbiker und 3 Radfahrer die ein Stück der Strecke                                 mitfahren.

                    Nach 4 Stunden Fahrt sind jetzt schon die ersten 90 Km geschafft. Der erste Zwischenstopp ist ca.                     13:30 Uhr in Ludwigslust geplant.


- 17.Aug; 8:00 Uhr   Die Zeit der Planung, Organisation, des monatelangen Trainings und der mentalen                                             Vorbereitung ist vorbei. Um 8.00 Uhr ist Start auf der Reeperbahn in Hamburg. Mein Team                                 und ich sind gut in Hamburg angekommen. Wir sind alle hochmotiviert und freuen uns auf                                   die vielen tausend Momente, die wir in den nächsten 3 Tagen und in den 1000 km                                               komplett durch Deutschland erleben werden. Das Ziel ist Sonntag Nachmittag in München                                   auf der Messe ISPO BIKE anzukommen und uns den Weltrekord zu holen.

                                   Ich möchte mich schon jetzt bei allen bedanken die mich soweit gebracht haben. Ganz                                              besonders meine Familie und Freunde und bei allen die für Karina gespendet haben.

Wir werden die Webseite     www.1000-momente.de             alle 2-3 Std. mit den neusten Infos und News aktualisieren. Also Daumen drücken und mitfiebern. Und mit der Hilfe aller werden wir heil in München ankommen. 


- 16. Aug  Team ist bereit für den Start in Hamburg

- 03.Aug   Route auf Bikemap zum mitfahren.     -   Bikemap  „1000 Momente” -


- 24.Juli    Delphintherapie für Karina

                Das gespendete Geld bei meinem Projekt geht zu 100 Prozent an den Verein „Stunde des Herzens"                 und wird für eine Delphintherapie für Karina verwendet. Infos zu Karina auf ihrer   Webseite

                Spendenkonto:    Verein Stunde des Herzens

                Sparkasse Bludenz 

                Österreich     Kontonummer: 0320033474         Blz: 20607

                 Ausland       IBAN: AT342060703200033474   BIC: SSBLAT21

                                     Verwendungszweck:     Delphin - Karina   / Lars Hoffmann


- 20.Juli       das neue Bike  Sopur Shark RS ist fertig.

- 29.Juni      Bergtraining im Salzburger Land bei der Procycling Radwoche im Mohrenwirt

  

- 21.Juni      Streckenvorstellung  1000 km durch Deutschland „ Wir fahren für Karina ”

- 18.Juni      Vorstellung der Tour „ 1000 Momente ” bei den Rotaracts aus Meissen. Der Verein spendet 75                         Euro für die Delphintherapie von Karina. Danke dafür.

- 16.Juni      Teammeeting und Radtour mit den Jungs 


-  6. Juni       Bericht im MDR  „ Sachsenspiegel ” 

                     hier der Link zur Mediathek des MDR     „ 1000 Momente "

-  5./6. Juni   Nachttraining auf dem Lausitzring war ein voller Erfolg. Ich bin in 12 Std. insgesamt 266 km                                gefahren. Die bedeutet 80 Runden auf dem Trioval. Mit dabei war auch Karina, die nun ein Teil                        dieses Projektes geworden ist.

-     Mai     Trailer zum Projekt  bei                    youtube.com

-     Mai    Delphintherapie für Karina....                                                                                                                      Das gespendete Geld bei meinem Projekt geht zu 100 Prozent an den Verein                                                   „ Stunde des Herzens”  und wird für eine Delphintherapie verwendet. 

                                                                  Spendenkonto :

               Sparkasse Bludenz   Österreich                                                                                                                                                                                  Kontonummer: 0320033474          Blz: 20607

                                                Ausland      IBAN: AT342060703200033474    BIC: SSBLAT21

                                               Kennwort :  Delphin - Karina


 -  6.Mai   Vorstellung des Projektes auf der Bühne bei der  18.GDMA ( Große Dresdner Motorrad Ausfahrt )

- 4.Mai   Fotoshooting an der Messe München 

- April           Zusage von SAT1, einen Bericht für die Sendung Planetopia zu drehen


- 29.März     der Trailer zum Projekt „ 1000 Momente ” geht online

                    bei                            www.youtube.com

                   

- Februar     Training auf Lanzarote 

       



..............................................................................................................................................................................